SV Rotation Halle e.V. Schwimmen

Pokalwettkampf

24. Einladungswettkampf um den Pokal
des SV Rotation Halle e.V.

15. November 2014

Ausschreibung Meldeprotokoll Ergebnis

Die Wettkampfdefinition liegt auch im DSV-Format vor und kann direkt hier heruntergeladen werden.

Allgemeine Wettkampfbestimmungen

Die Wettkämpfe werden nach den Wettkampfbestimmungen, sowie der Rechtsordnungen, der Wettkampflizenzordnung und den Antidopingbestimmungen des DSV durchgeführt. Für Behinderte mit entsprechendem Klassifizierungsnachweis sind zusätzlich die WB des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden. Ausrichter und Veranstalter ist der SV Rotation Halle e.V..

Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder eines der FINA angeschlossenen Verbandes bzw. eines dieses angeschlossenen Vereins, außerdem Mitglieder von Vereinen, die einem dem DSV angeschlossenen Landesverbandangehören. Die Verantwortung für sportärztliche Untersuchungen tragen die Vereine und die Jugendschutzbestimmungen des DSV sind bei der Meldung einzuhalten. Dies gilt auch für eventuelle Finalläufe und Staffeleinsätze.

Austragungsort ist die Schwimmhalle "Fritz-Lesch", An der Schwimmhalle 4, Halle (Saale). Das Wettkampfbecken ist 50 m lang und hat 8 durch Wellenkillerleinen getrennte Bahnen. Die Wassertemperatur beträgt ca. 26°C. Die Wettkämpfe werden nach Ein-Start-Regel ausgetragen und es erfolgt elektronische Zeitnahme.

WETTKAMPFPROGRAMM

1. Wettkampfabschnitt (Samstag, 15. November 2014):
Einschwimmen: 9:00 Uhr, Kampfrichter-Sitzung: 9:15 Uhr, Beginn: 10:00 Uhr

     
WK 01 4x100 L mix offen 2005 u.ä.
WK 02 50 B m Vorlauf 2006 u.ä.
WK 03 50 B w Vorlauf 2006 u.ä.
WK 04 200 L m 2004 u.ä. nur zwei Zeitläufe
WK 05 200 L w 2004 u.ä. nur zwei Zeitläufe
WK 06 50 S m Vorlauf 2005 u.ä.
WK 07 50 S w Vorlauf 2005 u.ä.
WK 08 100 R m 2006 u.ä.
WK 09 100 R w 2006 u.ä.
WK 10 50 F m Vorlauf 2006 u.ä.
WK 11 50 F w Vorlauf 2006 u.ä.
WK 12 100 B m 2005 u.ä.
WK 13 100 B w 2005 u.ä.
WK 14 50 R m Vorlauf 2006 u.ä.
WK 15 50 R w Vorlauf 2006 u.ä.

2. Wettkampfabschnitt (Samstag, 15. November 2014):
Beginn: ca. 30 Minuten nach Ende des ersten Abschnitts

WK 16 4x100 F m offen (2006 u.ä.)
WK 17 4x100 F w offen (2006 u.ä.)
WK 18 100 S m 2004 u.ä.
WK 19 100 S w 2004 u.ä.
WK 20 100 F m 2006 u.ä.
WK 21 100 F w 2006 u.ä.
Siegerehrungen
15 Minuten Pause
Finalläufe der 50m-Strecken

Die Laufeinteilung erfolgt unabhängig von Altersklassen nach den gemeldeten Zeiten.

AUSZEICHNUNGEN:

Einzelwertung

in den Einzelwettbewerben: 96 und älter, 97/98, 99/00, 01/02, 03/04, 2005 und 2006 männlich und weiblich getrennt. Der 1. bis 3. Platz erhält Medaillen und Urkunden, in den Jahrgängen 2005und 2006 erhalten alle Starter Urkunden.

Mannschaftswertung

Pro Wettkampf und Altersklasse kommt der beste Sportler jedes Vereins in die Wertung. Die punktbeste Mannschaft erhält den Wanderpokal des SV Rotation Halle e.V. Für die Mannschaftswertung gilt folgender Punkteschlüssel: 15-13-11-9-8-7-6-5-4-3-2-1. Bei den Staffelentscheidungen gilt der doppelte Punkteschlüssel.

Vielseitigkeitspokale

Von den 100m-Strecken werden die drei punktbesten Leistungen (nach FINA-Tabelle) addiert und männlich/weiblich (96 u.ä.) getrennt mit einem Pokal ausgezeichnet. Je ein weiterer Pokal (m/w 97 u.j.) wird als Nachwuchspokal vergeben. Dabei gilt als 1000 Punkte-Zeit der Landesaltersklassenrekord des LSVSA.

Veranstaltungsrekorde

Für die Verbesserung bestehender Veranstaltungsrekorde erhält der Sportler, der am Ende der Veranstaltung den neuen Rekord hält eine 20 € -Prämie.

Finale

Je 50m-Wettkampf werden zwei Finalläufe geschwommen. Im ersten Lauf schwimmen die Vorlaufschnellsten der Jahrgänge 01 u.j., im zweiten Lauf die Vorlaufschnellsten der Jahrgänge 00 u.ä. Die Finalläufe zählen nicht in die Mannschaftswertung. Die drei Erstplatzierten erhalten Medaillen.

Die Meldungen sollen möglichst digital im LENEX oder DSV-Format 5 abgegeben werden. Dafür kann das Lizenzportal des DSV genutzt werden. Über 200m Lagen werden nur die jeweils 16 schnellsten Meldungen m/w angenommen. Für die Jahrgänge 2004 und jünger können maximal 6 Starts bei der Meldung berücksichtigt werden. Meldungen per Meldelisten müssen mit Meldebogen auf amtlichen Vordrucken deutlich lesbar an folgende Anschrift gesandt werden:

Klaus Ruthenberg
Neuer Teichweg 2
06188 Landsberg OT Hohenturm
Tel 034602/51849
SV Rotation Halle e.V.  Schwimmen
IBAN.:          DE97 8009 3784 0001 0552 75
BIC:             GENODEF1HAL
Bank:               Volksbank Halle (Saale) eG
   

Meldeschluss ist Samstag, 08.11.2014, 20:00 Uhr. Später eingehende Meldungen können nicht berücksichtigt werden. Es erfolgt eine zahlenmäßige Eingangsbestätigung der Meldungen innerhalb von 48 Stunden. Das vorläufige Meldeergebnis wird hier auf unserer Internetseite bereitgestellt.

Das Meldegeld beträgt 4,50 € je Einzel- und Staffelstart. Außerdem wird ab 5 Meldungen je Verein/SG ein Teilnahmegrundentgelt von 15,00 € pro Verein/SG erhoben. Der Gesamtbetrag ist bis zum Wettkampftag auf o. g. Konto zu überweisen oder am Wettkampftag per Verrechnungsscheck oder Bar zu entrichten. Abgewiesene Meldungen über 200m F sind kostenfrei.

Jeder meldende Verein wird gebeten einen Wettkampfrichter, mit Einsatzwunsch, namentlich zu melden. Die Kampfrichter erhalten eine Aufwandsentschädigung von 7,50 € pro Wettkampfabschnitt, sowie Verpflegung in der Mittagspause.

Der Veranstalter übernimmt für Kleidungs-, Gebrauchs- und Wertgegenstände keine Haftung. Die Veranstaltung wurde dem Schwimmwart des LSVSA zur Genehmigung angezeigt.

Klaus Ruthenberg
Sektionsleiter Schwimmen
des SV Rotation Halle e.V.


Ich will informiert werden, wenn es hier Aktualisierungen zum Pokalwettkampf des SV Rotation Halle e.V. Schwimmen gibt. Mit der Eingabe meiner email-Adresse stimme ich zu, dass die von mir eingegebenen Daten gemäß der auf der Homepage angegebenen Datenschutzerklärung verarbeitet und gespeichert werden.
Meine Email-Adresse:
 
Informationen für Schwimmanfänger/-lerner

Trainingszeiten für Masters

direkt zu unserer Vereinszeitschrift

Copyright © 1998 - 2018 SV Rotation Halle e.V. Schwimmen, Halle, Germany. All rights reserved.
Design: Martin Lohmann